Projekt Linthal 2015

Mit dem Projekt Linthal 2015 erweiterte die Axpo AG das Kraftwerk Limmern um ein neues Pumpspeicherwerk mit einer Leistung von 1000 MW. Der bestehende Limmernstausee dient dabei als Unterbecken. Der Muttsee in 2500 m ü.M. wurde mit einer ca. 1 Kilometer langen Staumauer erweitert und fungiert als Oberbecken. 4 Turbinen sind in einer neuen Kavernenzentrale untergebracht. Der Höhenunterschied von 630 m zwischen dem Muttsee und der Kavernenzentrale wird mit zwei ca. einen Kilometer langen Druckleitungen, welche einen Durchmesser von 6 Metern aufweisen, überwunden. Zusammen mit dem bereits bestehenden Pumpspeicherwerk wird mit der Erweiterung eine Gesamtleistung von 1520 MW erreicht.

Vorerkundung Muttsee

Im Rahmen der Vorerkundung für das Projekt der Erhöhung der Staumauer Muttsee wurde Solexperts für zwei Versuchskampagnen beauftragt. Zum einen wurden Durchlässigkeitsversuche in den Schuttkegeln des Muttsee durchgeführt, um deren Verhalten bei schnellen Seespiegeländerungen zu untersuchen. In 40 m tiefen Bohrungen wurden hydraulische Tests zur Bestimmung der Durchlässigkeiten in unterschiedlichen Tiefen durchgeführt.

Vorerkundung Kavernen

Die zweite Kampagne umfasste in-situ Spannungsmessungen mit der Hydraulic Fracturing (HF) Methode, Dilatometertests und hydrogeologische Versuche im Bereich der neuen Kavernenzentrale. Ziel dieser Versuche war die Bestimmung der Gesteinselastizität, der Durchlässigkeit, der hydraulischen Druckhöhen sowie des vorhandenen Spannungszustandes im Fels. Die ermittelten Parameter halfen bei der Bemessung der Bauwerke und bei der Planung der Bauarbeiten.

Downloads

Michael Kech

Geologe
Product Manager KVZ

Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung
Bereichsleiter Hydrosysteme / Grundwasser Monitoring- und Testsysteme / Bergbau / CO2 Sequestration / Marketing / Asien, Südamerika

T 0041 44 806 29 54
E-Mail

Karam Kontar

Ingenieurgeologe /
Hydrogeologe CHYN

Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung
Bereichsleiter Hydrogeologie / Hydrogeologische Instrumentierungen und Versuche / Hydro-Versuche in Flach- und Tiefbohrungen

T 0041 44 806 29 85
E-Mail