baLCon® – ballistic concrete; ballistische Schutzsysteme

baLCon ist ein neu entwickelter Beton mit hervorragenden ballistischen Schutzeigenschaften.
Ballistische Schutzsysteme mit baLCon Elementen sind kostengünstig und haben eine stark verbesserte Schutzwirkung gegenüber den bis anhin bekannten Lösungen.

      • Projektile werden im Element aufgefangen und gespeichert
      • Keine Querschläger oder Abpraller
      • Element bleibt intakt (keine Rissausbreitung)
      • Minimale Einschuss-Kraterbildung
      • Umweltfreundlich, unproblematische Emissionen (Zement- und Quarzstaub)
      • Keine Defragmentierung des Projektils (umwelt- und sicherheitsrelevant bezüglich Schadstoffe und Projektilsplitter)
      • Reproduzierbare Eindringtiefen der getesteten Ordonnanz- und Polizeimunition

Zulassung

Die baLCon Elemente (Typ A, Stärke 300 mm) wurden in einem Labor geprüft und die Anforderung der VPAM Richtlinie PM wurden mit 5,6 x 42 mm (GP90), 7,5 x 52 mm (GP 11), 9 mm Para (Pist Pat 14) und 9 x 14 mm SINTOX (Action 4) erfüllt.

Aufnahmekapazität

Die Aufnahmekapazität wurde empirisch mit einem Beschussversuch ermittelt. Mit einer Verminderung der tatsächlichen Kapazität um 25% ergaben sich folgende Beschusskapazitäten für die baLCon Elemente:

  • Stgw 90 (für GP 90 mit 5.56x45mm) : 3130 Einschüsse pro m2
  • Pistole 75 (für PistPat 14 mit 9mm) :  5000 Einschüsse pro m2

Einfache Handhabung

baLCon Elemente haben ein spezifisches Gewicht von ungefähr 1.05 t/m3 und sind damit vergleichsweise leicht. Die Elemente verfügen über Transportanker und können bei einem Gewicht von ca.50 kg für ein 50cm x 30cm x 30cm Element von 2 Personen gemäss den SUVA-Vorgaben getragen, verlegt oder montiert werden.

Lebensdauer einer Barriere aus baLCon Elementen

Die Annahmen für die Abschätzung der Lebensdauer, d.h. der Zeit bis ein oder mehrere baLConElemente ersetzt werden müssen:

      • Schüsse pro Jahr der Schiessanlage: 60’000
      • Anteil Fehlschüsse: 4%
      • Fehlschüsse pro Jahr: 2400
      • Fläche der installierten baLCon-Elemente:  (12m lange Mauer 2m hoch) 24m2
      • Fehlschüsse pro m2 baLCon Fläche pro Jahr: 100
      • Aufnahmekapazität 9 mm pro m2: 5’000
      • Aufnahmekapazität 5.56 mm pro m2:  3’130
Bild Kapazitätsversuch, Zustand nach 708 Schuss 9mm

Mit obigen Annahmen ergeben sich folgende Lebensdauern:

      • bei Verwendung von 100 % 9mm Munition beträgt die Lebensdauer der baLCon Elemente 50 Jahre.
      • bei Verwendung von 100 % 5.56 x 42 mm beträgt die Lebensdauer 31.3 Jahre.
      • bei Verwendung von 50% 9mm und 50 % 5.56 x 42 mm beträgt die Lebensdauer 40.65 Jahre.

Eine Sanierung, wahrscheinlich nur ein Auswechseln von wenigen, etwas stärker beanspruchten Elementen, wird erst nach einer langen Zeitspanne fällig. Bei der Verwendung von baLCon-Elementen kann deshalb von sehr geringen Unterhaltskosten ausgegangen werden.

Externer Inhalt

Dieser Inhalt wird von Dritten gehostet und verwendet möglicherweise Cookies. Zur Anzeige des externen Inhalts müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen anpassen.

Einstellungen

Anwendungen

Kugelfang im Zielraum & ballistische Schutzwände

Ballistische Schutzwände aus baLCon Elementen sind einfach und schnell zu realisieren. Sie eignen sich sowohl im Zielbereich als auch seitlich, entlang der Schussachse.

Neu Möglichkeiten bei KD-Boxen und Indoor Anlagen

baLCon Elemente eröffnen bei der Planung von klassischen, sowie 270° tacting Schiessanlagen neue, einzigartige Möglichkeiten für sichere und zudem kostengünstige Projekte. Mit baLCon Elementen lassen sich Verkleidungen von Wänden oder Raumtrennungen mit wenig Aufwand und mit hoher Flexibilität realisieren; entweder freitragend im Legoprinzip oder bei stark beanspruchten Zonen mit einem vorgehängten Fassadensystem, so dass die baLCon Elemente einfach ersetzt werden können. Bei direktem Beschuss aus nächster Nähe können mögliche Rücksplitter mit einem Kautschukvorhang abgefangen werden.

Umweltfreundliche Sanierung von Outdoor Anlagen 

Bei der Sanierung von Kugelfangschüttungen bei Outdoor Schiessanlagen ergeben sich neue, innovative Lösungsansätze mit baLCon Elementen. Nach der Dekontamination der Schüttung können baLCon Elemente als Kugelfang verlegt werden. Sie verhindern eine erneute Kontamination des Erdreichs. Das Erscheinungsbild der Schiessanlage bleibt weitgehend erhalten. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit, den Kugelfang zu erhöhen ohne den bestehenden Erdwall zu vergrössern. 

Vorteile von Sanierungen und Ertüchtigungen mit balCon-Elementen:

    • Ertüchtigungen und Sanierungen mit Frontblenden, Dammabdeckungen und Dammerhöhungen können mit baLCon-Elementen schnell, unkompliziert und ohne grossen Planungsaufwand zu überschaubaren Kosten realisiert werden.
    • Aktuelle Sicherheits- und Umweltauflagen für Schiessstände lassen sich mit baLCon-Elementen einfach und schnell erfüllen.
    • Die einfache Verlegung von baLCon Elementen ermöglicht Eigenleistungen der Schiessvereine.
    • Geringer Unterhaltsaufwand, baLCon Elemente können einfach ersetzt werden.

 

  •  

Download

Daniel Siegenthaler

Berater Schiessanlagen, ballistische Schutzsysteme

ehemaliger Eidg. Schiessanlagenexperte

T +41 (0) 78 231 00 71
E-Mail

vCard   |   QR Code

Patrick Steiner

Bau-Ing. TU

Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung
Bereichsleiter hiDCon
Entwicklung und Konstruktion Messsysteme

T +41 (0) 44 806 29 52
E-Mail

vCard   |   QR Code

Yanick Lettry

Geologe / Hydrogeologe CHYN

Hydrogeologische Instrumentierungen und Versuche /
QM hydrogeologische Instrumentierungen / Geochemie

T +41 (0) 44 806 29 53
E-Mail

vCard   |   QR Code

Thomas Fierz

Kult. Ingenieur ETHZ

Geschäftsleiter Solexperts AG und Niederlassungen /
Geschäftsleiter Solexperts France SARL /
Geschäftsleiter Solexperts GmbH

T +41 (0) 44 806 29 56
E-Mail

vCard   |   QR Code