Bohrlochextensometer

Mit dem Extensometer werden abschnittsweise entlang von der Bohrungen axiale Verschiebungen präzise erfasst. Der Extensometer besteht aus einem Bündel von Einzelextensometern. Der Messbereich beträgt 100 mm oder 250 mm. Die Messung kann manuell oder automatisch, z.B. mit einem  Solexperts Daten Logger (SDL), erfolgen. Bei den meisten Modellen sind Datenlogger und Datenfernübertragungsmodul im Messkopf integriert und können vollständig im Bohrloch versenkt werden.

Downloads

ALLE REFERENZEN

Markus Stolz

Bau-Ing. TU

Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung
Bereichsleiter Geotechnik /
Geotechnische Instrumentierungen und Messungen / hiDCon

T 0041 44 806 29 41
E-Mail

Dr. Sebastian Brenne

Geowissenschaftler

Projektleiter

T 0049 234 904 4717
E-Mail

Médéric Piedevache

Ingenieurgeologe ENSG

Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung
Niederlassungsleiter Nancy

T 0033 3 83 94 04 50
E-Mail

Holger Wörsching

Bau-Ing. TU

Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung /
Bereichsleiter Geotechnik /
Entwicklung Messsysteme / TDR Sensoren /
Geotechnische Instrumentierungen und Versuche

T 0041 44 806 29 43
E-Mail