Schachtanlage Asse:  in-situ Tests in den Erkundungsbohrungen R10 und R11

Die Schachtanlage Asse II befindet sich in Remlingen, Landkreis Wolfenbüttel (etwa 10 km südöstlich der Stadt Wolfenbüttel). Sie wurde von 1909 bis 1964 für die Gewinnung von Kali- und Steinsalz betrieben. Im Zeitraum von 1969 bis 1978 wurden im stillgelegten Salzbergwerk Asse II rund 126.000 Gebinde mit schwach- und mittelradioaktiven Abfällen eingelagert.

Im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens zur Stilllegung der Schachtanlage Asse II ist eine genaue Standortcharakterisierung erforderlich. Insbesondere betrifft dies die Südflanke des Salzstocks, über die bereits Deckgebirgslösung in das Grubengebäude eintritt. Ziel der zwei Erkundungsbohrungen sind belastbare Aussagen über potenzielle Migrationswege der Zutrittslösung und zu den vorhandenen Kluftsystemen.

Zur Verbesserung der Datengrundlage wurden die Erkundungsbohrungen R10 und R11 erstellt. In den Bohrungen wurde ein geowissenschaftliches Untersuchungsprogramm durchgeführt, bei dem die Solexperts GmbH die Hydraulic Fracturing Tests, die hydraulischen Packertests  und die Dilatometertests ausführte. Die detaillierte Auswertung und Dokumentation der Versuche war ebenfalls Teil des Auftrags.  

Downloads

Dr. Thomas Trick

Hydrogeologe UPC

Geschäftsleiter Solexperts AG und Niederlassungen /
Geschäftsleiter Solexperts France SARL /
Geschäftsleiter Solexperts GmbH /

T +41 (0) 44 806 29 81
E-Mail

vCard   |   QR Code

Dr. Nathan Dutler

Geophysiker ETH / Hydrogeologe CHYN

Projektleiter

T +41 (0) 44 806 29 59
E-Mail

vCard   |   QR Code

Gerd Klee

Geophysiker

Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung
Niederlassungsleiter Solexperts GmbH Bochum
Hydrofrac-Versuche / Geomechanische Labor-Versuche

T +49 (0) 234 90447 15
E-Mail

vCard   |   QR Code

Dr. Ursula Rösli

Geologin ETHZ

Hydrogeologische Auswertungen / Redaktion Berichte

T +41 (0) 44 806 29 82
E-Mail

vCard   |   QR Code