Verschiebungsmessungen entlang von Messlinien

Verschiebungsprofile entlang von Bohrungen oder in Pfählen und Stützmauern sind wichtig zur geotechnischen Beurteilung und Überprüfung von Bauwerken.

  • Mit dem Gleitmikrometer werden Verschiebungen hochpräzise axial zur Messlinie gemessen.
  • Das Trivec misst zusätzlich zu den axialen auch radiale Verschiebungen. Damit können Verschiebungsvektoren ermittelt werden.
  • Das Gleitdeformeter misst wie das Gleitmikrometer axiale Verschiebungen zur Messlinie. Es hat einen wesentlich grösseren Messbereich und eine geringere Messgenauigkeit als das Gleitmikrometer.
  • Das FIM wird zur automatischen, axialen Verschiebungsmessung in Sektionen von Gleitmikrometermessrohren eingesetzt.
  • Mit der Clino-Chain werden radial zur Messrohrrichtung automatisch die Verschiebungen gemessen.

Downloads

ALLE REFERENZEN

Markus Stolz

Bau-Ing. TU

Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung
Bereichsleiter Geotechnik /
Geotechnische Instrumentierungen und Messungen / hiDCon

T 0041 44 806 29 41
E-Mail

Christoph Mangold

Vermessungstechniker

Projektleiter Geotechnik

T 0041 44 806 29 50
E-Mail

Holger Wörsching

Bau-Ing. TU

Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung /
Bereichsleiter Geotechnik /
Entwicklung Messsysteme / TDR Sensoren /
Geotechnische Instrumentierungen und Versuche

T 0041 44 806 29 43
E-Mail