Banjë HPP

Das Kraftwerk Banjë ist das erste Kraftwerk im Rahmen des Devoll-Wasserkraftwerksprojekts, das in Betrieb genommen wurde. In das Projekt wurde die frühere, noch nicht fertig gestellte Struktur eines Dammes des Banjë-Projekts einbezogen. Der neue Damm mit einem undurchlässigen Tonkern ist ca. 80 m hoch.

Das Wasserkraftwerk Banjë nahm im Herbst 2016 den kommerziellen Betrieb auf. Es nutzt eine Fallhöhe zwischen 175 und 95 m über dem Meeresspiegel. Der Stausee hat bei seinem höchsten regulierten Wasserstand von 175 m über dem Meeresspiegel eine Fläche von ca. 14 km². Der Stausee reicht von der Staumauer fast bis zur Stadt Gramsh. Das Speichervolumen des Stausees beträgt ca. 400 Mio. m³.  

Details zum Glasfaserüberwachungssystem

Zur Überwachung von Leckagen wurde ein automatisches faseroptisches Online-Leckageerkennungssystem in den nachgeschalteten Filter integriert. Das System basiert auf der Gradienten- und der Heat-Pulse-Methode.

Downloads

Axel Fabritius

Geophysiker

Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung
Niederlassungsleiter Solexperts GmbH Karlsruhe
Thermische Leckortung / Temperaturmessungen

T 0049 721 600 20
E-Mail

Dr. Franz Lutz

Geophysiker

Projektleiter

T 0049 721 6654 6126
E-Mail

Dr. Gaël Dumont

Ing. / Geowissenschaftler

Projektleiter

T 0049 721 6654 6130
E-Mail

ALLE REFERENZEN