Part Dieu-Viertel in Lyon, Instrumentierung von unterirdischen Bauwerken in dicht besiedelter städtischer Umgebung

Das Viertel Part-Dieu in Lyon wird derzeit komplett neu gestaltet. Es entsteht ein multimodaler Komplex, der den TO-Lyon-Turm (Hotel, Büros und Geschäfte), eine Tiefgarage, neue Wohnungen, neue Büros und neue Wege für Fußgänger, Radfahrer und Autos umfasst. Der Ausgang Brotteaux Servient ist eine 48 m lange Galerie, die das zukünftige Parkhaus Place Basse (PPB) mit dem Tunnel Brotteaux Servient verbinden wird. Der Bau dieses Bauwerks wurde an Spie Batignolles vergeben.

Der Tunnel liegt in einem dicht bebauten Gebiet. Er unterquert den Straßentunnel Vivier Merle (TVM), einen Abwassersammler, die Straßenbahngleise und zahlreiche Gebäude.  Es waren Injektionen erforderlich, um den Boden (kiesige Anschwemmungen) zu verfestigen.

Monitoring

Solexperts wurde mit der Überwachung  der Umgebung beauftragt.

Automatisierter Theodolit

Um die Setzungen und Hebungen der Straßenbahnplattform im Zusammenhang mit den Injektionen und dem Aushub zu messen, wurden 34 Prismen auf den Gleisen installiert. Ihre Bewegungen werden mithilfe eines automatisierten Theodoliten gemessen. Diese Messungen beinhalten auch Berechnungen der Schienenneigung. Hinzu kommen 60 Messpunkte zur Überwachung von Gebäuden und der Fahrbahn, die sich im  Einflussbereich der Baumassnahmen befinden. Die TVM wird mit 63 Prismen in 9 Konvergenzquerschnitten mit einem zweiten Theodoliten überwacht.

Neigungsprofile

Im Tunnel werden mit Inklinometerketten in 7 Querschnitten die Konvergenzen gemessen, sowie mit einer 40 m langen Inklinometerkette am Scheitelpunkt des Gewölbes die Verformungen beobachtet. Zusätzlich wurde die Schlitzwand in der Nordostecke des PPB mit 4 Inklinometer instrumentiert.

Extensometer

Der Westschacht, am Anfang des traditionellen Stollenvortriebs, wurde mit Extensometern ausgestattet. Sie messen die Mikroverformung der HEB-Rahmen, die die Spundbohlen an der Unter- und Oberseite stützen.

Visualisation

Alle Daten werden auf einer Online-Visualisierungsplattform verwaltet.

Downloads

Monitoring

Monitoring
Solexperts France
Publikationen Gasmessungen
Solexperts France Produkte
Solexperts France Dienstleistungen

Geotechnik

Geotechnik
Verschiebungsmessungen entlang von Messlinien
Publikationen Gleitmikrometer und Trivec
Bohrlochextensometer
Pfahlprüfungen
Verschiebungen zwischen zwei Punkten

Médéric Piedevache

Ingenieurgeologe ENSG

T 0033 3 83 94 04 50
E-Mail

Esther Huguenot

Ingenieurgeologin ENSG

T 0033 6 88 63 88 83
E-Mail

ALLE REFERENZEN